Unterschied Office 2019 und 2021 – Was ist besser?

Unterschied Office 2019 und 2021 – Was ist besser? Microsoft Office 2021 vs 2019 im Vergleich

Die digitale Welt befindet sich im Wandel. Ständig läuten die Updates bekannter Software-Anwendungen neue Abschnitte voller Innovationen ein, die Alltag wie Beruf bestimmen. Immer vorne mit dabei: Tech-Gigant Microsoft, der die Computer-Landschaft seit Jahrzehnten prägt. Jüngst erschienen jetzt für das Aushängeschild des Unternehmens moderne Versionen (wir berichteten vor dem initialen Release). Höchste Zeit also, einmal Office 2021 vs 2019 gegenüberzustellen, um endgültig den Unterschied Office 2019 und 2021 zu klären. Was ist besser im direkten Vergleich?

Unsere Empfehlung: Noch heute Microsoft Office 2021 kaufen und von aktuellen Angeboten profitieren.

Microsoft Teams ermöglicht Kommunikation wie am selben Tisch

Deutliche Abgrenzung zum Abonnement-Dienst

Ursprünglich hatte sich weltweit Ernüchterung breit gemacht, als die Entwickler ankündigten, die Version von 2019 sei die letzte Ausgabe ohne Abo-Modell. Der Trend gehe eindeutig zu Microsoft 365, der Cloud-basierten Variante, die kontinuierliche Zahlungen voraussetzt. Aufgrund dieser extremen Differenzen im Preis (insbesondere auf lange Sicht) entwickelten jedoch zahlreiche User eine regelrechte Aversion gegen das Abonnement und die Anbieter ruderten zurück.

Demnach existiert diesbezüglich also kein Unterschied zwischen Office 2019 und 2021: Beide Versionen gelten als unbefristete Lizenz. Eine einzige Zahlung genügt und gleich nach der Installation darfst du so lange auf alle Anwendungen zugreifen, wie du möchtest. Das komplette Paket befindet sich somit in deinem Besitz und kann problemlos auch offline verwendet werden.

Office 2021 vs 2019: Word, Excel und PowerPoint kommen in der Zukunft an

Microsoft schliesst die Lücke zu Office 365 weiter. Schreibst du regelmässig lange Texte, arbeitest mit umfangreichen Tabellen oder nimmst häufiger Anpassungen an deinen Präsentationen vor, wird dir diese Änderung gefallen. Im Vergleich Office 2021 vs 2019 fällt sofort auf, dass mittlerweile eine Schnittstelle zu OneDrive beziehungsweise SharePoint besteht. Statt rein auf lokale Backups zu vertrauen, kannst du deine Dateien nun bei Bedarf automatisch in der Cloud zwischenspeichern – ein eindeutiger Fortschritt zur Vorgängerversion.

In der Cloud liegt der Unterschied Office 2019 und 2021

Lieber Updates statt Upgrade?

Lasst uns eingangs direkt mit einem Mythos aufräumen, der sich selbst in Fachkreisen hartnäckig hält: Nur durch wiederkehrende Zahlungen für den Dienst Microsoft 365 kannst du dir ein Office-Paket sichern, das dank vielfältiger Aktualisierungen beständig optimiert wird. Bei Office 2019 oder 2021 hingegen bleiben die Updates aus und die Inhalte somit auf dem Stand bei Release, richtig? FALSCH! Sowohl die Editionen aus dem Einzelhandel (wie das neue Home & Student) als auch die Volumenlizenzen LTSC erhalten oft mehrmals im Monat Verbesserungen.

Merke: Der Unterschied liegt lediglich im allgemeinen Verständnis der Begriffe Update und Upgrade.

Frische Features landen sehr wohl zuerst bei Office 365 in Form eines Upgrades. Hierfür laufen ausführliche Testdurchläufe ab, um jegliche Fehler oder Bugs zu eliminieren, bevor die grössten Hits unwiderruflich in allen künftigen Paketen landen. In Hinblick auf den Vergleich Microsoft Office 2021 vs 2019 kann die jetzige Version folglich mit diversen Neuerungen glänzen, auf die wir im weiteren Verlauf eingehen. Sicherheits- und Qualitätsupdates findest du bei beiden Ausgaben. Die aktuellen Builds inklusive des jeweiligen Zeitpunkts der Veröffentlichung sind öffentlich einsehbar.

Schon überzeugt? Wir sind es. Unser Favorit ist ganz klar der Klassiker Office 2021 Standard für Windows und Mac.

Office 2021 vs 2019 vs Microsoft 365

Unterschied Office 2019 und 2021 – Das ist neu!

Vorab sei angemerkt, dass die Editionen sowie deren Inhalte in zwei Jahren unverändert blieben. Die Frage „Was ist besser, Office 2019 oder 2021?“ erübrigt sich in diesem Punkt also. Word, Excel und PowerPoint bilden gemeinsam mit OneNote nach wie vor den Kern von Microsoft Office, der standardmässig durch Outlook und Publisher ergänzt wird. Office 2021 Professional Plus als umfangreichste Option stellt zusätzlich noch Access für ein fachgerechtes Management deiner Datenbanken zur Verfügung. Da findet jeder das passende Produkt.

Hier die genaue Aufstellung der verschiedenen Editionen:

Office 2021 Standard vs Professional vs Home & Student vs Home & Business


Nachfolgend eine kleine Auswahl der beeindruckendsten Änderungen von 2019 nach 2021:

(1) Teams verstärkt im Fokus

Spätestens seitdem die Relevanz des Homeoffice in Verbindung mit einem steigenden Bedürfnis nach mehr Flexibilität am Arbeitsplatz enorm an Bedeutung gewann, wird zuverlässige Software gebraucht, die auch zu Hause eine sichere Plattform zur Kommunikation bietet. Microsoft Teams wurde deshalb mit Office 2021 zum festen Bestandteil des Systems. Dank der hervorragenden Integration in die Programm-Umgebung von Windows wachsen die aktiven Nutzer des Tools stetig weiter an. Dabei nimmt der Support nur zu.

Im Design von Windows 11

(2) Die Vorzüge der Kooperation

Überhaupt wird Zusammenarbeit inzwischen grossgeschrieben. Als ein Unterschied von Office 2021 und 2019 kannst du jetzt zum Beispiel in Word, Excel und PowerPoint zeitgleich mit deinen Teammitgliedern dasselbe Dokument bearbeiten. Der Zwang zur externen Absprache gehört damit der Vergangenheit an. Kommuniziere einfach mittels der verbesserten Kommentarfunktion über die Schranken der einzelnen Programme hinweg. Kleine Indikatoren weisen stets darauf hin, an welcher Stelle sich deine Kollegen gerade befinden.

(3) Anpassung der Oberfläche bei Office 2021 vs 2019

Das ideale Betriebssystem gibt eine eindeutige Richtung vor. Windows 11 strebt nach Einheitlichkeit, von der Arbeitsfläche bis zum Hintergrund, einem klaren Design, das mit matten Farben und neutralen Symbolen Ruhe ausstrahlt. Jedes Programm soll sich deinen Wünschen anpassen und dennoch nie unübersichtlich wirken, sondern dir allzeit vertraut bleiben. So ändert sich die Anordnung der einzelnen Menü-Elemente oder Werkzeuge im Vergleich Office 2021 vs 2019 kaum. Wagst du den Umstieg, gelingt dies für gewöhnlich ohne gesonderte Einarbeitung.

(4) Produktivität per Design

Kleine Innovationen können grosse Wellen schlagen. Etwa lassen sich seit Neustem unterschiedliche Dateien noch besser aufeinander abstimmen und Inhalte bequem übertragen. Du arbeitest gelegentlich in den Abend hinein? Kein Problem. Im Vergleich zu 2019 besitzt Office 2021 einen umfassenden Dark Mode, den du mit wenigen Klicks aktivieren kannst. Statt bloss einer abgedunkelten Symbolleiste unterstützt Word nun schwarz-graue Blätter mit angenehm heller Schrift. Deine Augen werden dir danken.

Features im Vergleich Office 2021 vs 2019

(5) Ritterschlag für Open Office

Fest steht, wer eine leistungsfähige Bürosoftware sucht, ist bei Microsoft an der richtigen Adresse. Schon Office 2019 konnte die Konkurrenz mühelos in den Schatten stellen und eine Fülle an Funktionen präsentieren. Beim Export der Dokumente gingen jedoch (abhängig vom erwünschten Ziel) bestimmte Module verloren. Darum unterstützt Office in 2021 endlich das OpenDocument-Format 1.3 (ODF)! Sogar Dateien der Version 1.2 oder älter lassen sich öffnen und beim Abspeichern vollständig integrieren.

Die Auswahl ist zu gross? Entscheide dich doch einfach für Office 2021 Home and Business, der perfekten Kombination zwischen professionell und privat.

Daneben liegt der Unterschied Office 2019 und 2021 im Umfang der Anwendungen, diesen kleinen Details, die in der Summe grossen Einfluss haben:

  • Beispielsweise versteht Excel jetzt XVERWEISE sowie dynamische Matrizen,
  • Word erhöht deine Konzentration mithilfe des Zeilenfokus,
  • Aufzeichnungen von PowerPoint-Präsentationen beinhalten die kompletten Folien,
  • Outlook bietet ein starkes Übersetzungs-Tool für deine E-Mail-Nachrichten,
  • und Access erleichtert das Arbeiten mit verknüpften Datenbanken.

Was ist besser, Office 2019 oder 2021, haben wir damit geklärt. Sind dir diese Änderungen, Updates und Features den geringen Aufpreis wert, solltest du zur aktuellen Version greifen. Dann sicherst du dir gleich einen verlängerten Support bis zum Jahr 2026, während Microsoft dem Vorläufer bloss bis 2025 eine Garantie ausstellt. Wie bereits die Gegenüberstellung mit Office 2016 offenbarte, verkürzt der Hersteller demnach den Zeitraum erneut um zwei Jahre.

In unseren Augen gewinnt der Neu-Release entsprechend eindeutig den Vergleich Office 2021 vs 2019. Welche Herausforderungen die nahe Zukunft auch birgt, du und dein PC sind nach dem Upgrade bestens auf alle Eventualitäten vorbereitet. Möchtest du beim Kauf Geld sparen, halte einfach unsere Flash Sales im Blick.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *